Web-Plattform mit verbundenen Auftritten

Der DOZ-Verlag, führender Fachverlag für die deutschsprachige Augenoptik, bietet ein umfassendes Sortiment an Fachliteratur sowie B2B-Services.
Web-Projekte des DOZ-Verlags

Mit dem Relaunch der Corporate Website setzte der DOZ-Verlag eine Reihe von Digitalisierungsmaßnahmen in Gang: Zuerst modernisierte er seinen Unternehmensauftritt, brachte ein international angesehenes Fachmagazin ins Web, startete anschließend die Online-Version eines Kundenmagazins und bündelte zuletzt die Bildungsangebote der deutschsprachigen Augenoptik-Branche auf einer zentralen Plattform.

Bausteine für die digitale Transformation

Am Anfang unserer Zusammenarbeit stand der 1975 gegründete DOZ-Verlag vor der Herausforderung, seinem Content Publishing eine zukunftsfähige Basis zu verleihen. Für die Erstellung und Pflege von Inhalten sowie die Medienverwaltung war eine Optimierung der technologischen Lösung gefragt.

Zudem wollte der Verlag seine Digitalisierung vorantreiben, neue Ideen erarbeiten und realisieren. Im Fokus standen die konsequente Verzahnung und Vermarktung von Print- und Online-Angeboten sowie völlig neue Geschäftsmodelle.

In Etappen zur breiten Online-Präsenz

Im Laufe unserer Partnerschaft entstanden verschiedene Konzepte für Marketing und Vertrieb sowie die branchenweite Vernetzung des DOZ-Verlages. Den Startpunkt für die Umsetzung mehrerer Projekte bildete die Corporate Website: Auf der grundlegend überarbeiteten Plattform vertreibt der Fachverlag sein breites Sortiment an Literatur und veröffentlicht vielfältige Brancheninformationen. Neben unbezahlten Fachinhalten finden sich hier außerdem kostenpflichtige Premium News im Rahmen eines Digital-Abos sowie Werbebanner. Für dieses Vermarktungsangebot nutzen die Redakteurinnen und Redakteure ein komfortables Ad Management, mit dem verschiedene Werbeplätze festgelegt werden können..

Im Anschluss an die Corporate Website ging das Fachmagazin OCL live, ein international angesehenes Wissenschaftsorgan für die Optometrie. Durch unsere UX- und Design-Optimierungen sind die OCL-Seiten auf allen Endgeräten intuitiv nutzbar. Das System erlaubt einen effizienten Payment- und Checkout-Prozess und unterstützt den Fachverlag so beim Generieren zusätzlicher Erlösquellen.

OCL-Verlag

Ein weiteres Publishing-Projekt, Sublime Eyewear, transportiert ein Print-Kundenmagazin ins Digitale. Für den Launch nutzten wir ein Drupal-Theme mit vielfältigen Funktionen für Text-, Bild- und Video-Inhalte und passten es gestalterisch an.

Mit dem COE Campus erschließt der DOZ-Verlag Bildungsangebote der gesamten Branche auf einer Plattform. Die Anbieter stellen sich hier auf für sie gebrandeten Seiten vor und präsentieren ihre Kurse, Webinare und Veranstaltungen. Um die Zielgruppen ihren Interessen entsprechend zu bedienen, gestalteten wir einen thematischen Einstieg in die Lehrinhalte.

Bei allen Digitalprojekten des DOZ-Verlags verfolgten wir schon in der ersten Stufe des Konzeptionsprozesses einen nutzerzentrierten Ansatz. So verwandelten wir die Vorhaben des Unternehmens in digitale Lösungen mit individuellem Zuschnitt für die Bedürfnisse der User. Das Content Framework Drupal bildet die technologische Grundlage, Schnittstellen sorgen für die nahtlose Integration angebundener Systeme.

Branchenweiter Effekt

Innerhalb von nur zwei Jahren vollzog das Unternehmen große Schritte hin zu einer reichweitenstarken Präsenz im Web, die Wirkung in der gesamten deutschsprachigen Augenoptik-Branche entfaltet. Dank User Centered Design spricht jede der Plattformen ihre Zielgruppen optimal an und eröffnet ihnen zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten. Der Redaktion steht mit Drupal ein leistungsfähiges Werkzeug für das Content Management zur Verfügung.

Auch die IT-Architektur der Corporate Website sowie der verbundenen Auftritte lässt sich an jeweils aktuelle Anforderungen anpassen und wird den DOZ-Verlag noch viele Jahre bei seinen Digitalprojekten begleiten.

Web-Projekte des DOZ-Verlags
Seit vielen Jahren arbeiten wir mit UEBERBIT vertrauensvoll zusammen. Das Team begleitet uns kontinuierlich bei neuen Aufgaben, die bei der Digitalisierung eines Verlages anliegen und entwickelt mit uns gemeinsam neue, digitale Geschäftsfelder. Das Team von UEBERBIT arbeitet professionell und zuverlässig in der Umsetzung von komplexen Projekten.  
Christoph Baum
Christoph Baum
Head of Digital
DOZ-Verlag
Branche
Augenoptik und Optometrie
Technologie
Content-Management-Framework Drupal
Zielsetzung
E-Commerce, Publishing, E-Learning
Weitere Beiträge //