Lisa Felker, Projektmanagement // Florian Gaa, TYPO3 Frontend Developer // Virginia Adadé, Projektmanagement // Michael Binder, Developer 23.07.2018

UEBERBIT bei der TYPO3 CertiFUNcation 2018

TYPO3 CertiFUNcation 2018

Unter dem Motto "Certification and fun" traf sich zum mittlerweile vierten Mal in Folge die TYPO3 Community im Phantasialand bei Köln. Die "CertiFUNcation" hat sich zum größten Event der TYPO3-Community entwickelt und steht im Mittelpunkt des Zertifizierungsprogramms des Enterprise CMS. Für die Teilnehmer bedeutet das: Einen Tag lang Vorträge, Zertifizierungen und Spaß im Phantasialand in Brühl bei Köln.

Fast 500 Teilnehmer aus der ganzen Welt kamen zusammen, um Zertifizierungen abzulegen oder die bereits bestandenen Zertifikate zu verlängern. UEBERBIT reiste mit dem kompletten TYPO3-Team an, bestehend aus fünf Entwicklern und zwei Projektmanagerinnen, und legte folgende Prüfungen ab bzw. verlängerte Zertifikate:

  • 3 x TYPO3 CMS Certified Developer
  • 5x TYPO3 CMS Certified Integrator
  • 3x TYPO3 CMS Certified Consultant
  • 3x TYPO3 CMS Certified Editor

Themen und Sessions

Mit seiner Keynote "Not every ranking problem is a Penguin or Panda" startete Jonas Weber mit leichter Verzögerung den ersten Talk des Tages. Der Ex-Googler und SEO-Consultant präsentierte die 12 wichtigsten Ranking-Faktoren und Einflüsse hinsichtlich suchmaschinengerechter Programmierung und Systementwicklung. Seine Kernaussage:

"Try to adapt changes to your websites more slowly. That's how Google really likes it. Stop doing huge relaunches. See if your new features work out, if not, improve. Iterate."

TYPO3 CertiFUNcation 2018

Im Tagesverlauf teilten sich die Sessions auf zwei Räumlichkeiten auf: die "Big Hall" im Erdgeschoss und die "Small Hall" im zweiten Stock des "Quantum" benannten Gebäudes.

Während sich der eine Teil des Teams auf die Integrator-Zertifizierung vorbereitete, informierte sich der andere über die Neuerungen von TYPO3 CMS. In einer knappen halben Stunde präsentierte Mathias Schreiber, CEO der TYPO3 GmbH, den aktuellen Entwicklungsstand des TYPO3 Cores und zeigte uns, was wir von der nächsten LTS Version erwarten können. Die Slides dazu können hier angeschaut werden.

Die wichtigsten Änderungen der neuen Datenschutzrichtlinien erläuterte uns Fabian von der Esche: Der Jurist aus Heinsberg konnte uns zwar nicht von allen Unsicherheiten und Unklarheiten befreien, aber einen guten Überblick geben. Uns wurde einmal mehr bewusst, dass die Datenschutzgrundverordnung eine heiße Angelegenheit für alle Involvierten sein kann. Auch seine Slides sind online verfügbar.

Nachdem unsere Integratoren ihre Prüfung abgelegt hatten, stiegen unsere Consultants und Editoren in den Ring. Mit 90- bzw. 120-minütiger Dauer waren die Zertifizierungen wahrlich kein Kinderspiel. Die Multiple-Choice-basierten Prüfungen gehen sehr ins Detail und verlangen tiefgehendes Fachwissen.

Für Developer und Integratoren ging es in der "Big Hall" weiter: "Hardening TYPO3" von Helmut Hummel machte deutlich, dass nicht alles, was wir vermutlich in unseren Systemen von Haus aus verwenden, unbedingt notwendig ist und daher auch entfernt werden sollte - SSH statt FTP, SSL statt RSAauth… Im Lauf der Jahre hat sich viel in der Welt der Webentwicklung und im CMS getan. Einige Extensions sind veraltet, und spätestens mit der Einführung von TYPO3 CMS 8.7.9 liegt es an uns, via Composer nur noch die nötigsten System- Extensions weiter zu verwenden.

Die Sicherung von Systemen durch die Reduzierung der Angriffsfläche ist ein essenzieller Bestandteil der Wartung von großen Open Source Projekten - was uns nach diesem tollen Talk abermals bewusst wurde.

Im letzten Abschnitt der Agenda durften dann auch unsere Developer dran: Die Zertifzierung begann um 16:30 Uhr, und so machten sich die anderen Kollegen daumendrückend auf zu den letzten Sessions des Tages.

Neu in diesem Jahr waren übrigens die Scan-Stationen, die jeden Teilnehmer registrierte und die einzelnen Workshops zur Re- bzw. Neuzertifizierung erfasste. Die Idee dahinter ist nicht schlecht, allerdings wäre hier etwas mehr Kommunikation zu Beginn der Veranstaltung gut gewesen, um alle Unklarheiten zu beseitigen. Offene Fragen wurden zwar über den Tag geklärt, aber ob die Erfassung der Daten den Re-/Zertifizierungsprozess beschleunigen, bleibt noch abzuwarten.

Versorgung und Fun

Rundum gut versorgt und durch den Tag begleitet hat uns neben dem TYPO3-Orga-Team wieder das Team vom Phantasialand. Hut ab vor den immer freundlichen und fürsorglichen Servicekräften. Zur Stärkung gab es in zwei verschiedenen Restaurants (afrikanisch und chinesisch) Mittagessen für alle, inklusive vieler leckerer traditioneller Spezialitäten und verschiedenen Gängen.

TYPO3 CertiFUNcation 2018

Als alljährliches Highlight stand uns auch in diesem Jahr wieder nach Schließung des Parks die „Black Mamba“ exklusiv zur Verfügung - sozusagen Achterbahnfahren zum Magenräumen -, um Platz für das anschließende Dinner zu schaffen.