Lukas Jöchner, Business Development Engineer 01.07.2024

Content Marketing Management mit KI

Content Marketing Management mit KI

In schöner Regelmäßigkeit flattern Nachrichten zu Tool-Launches und spektakulären Anwendungsfällen von künstlicher Intelligenz (KI) auf unsere Bildschirme. An die fast absurde Geschwindigkeit, mit der sich KI-Innovationen nahezu wöchentlich übertreffen, gewöhnen wir uns allmählich. Angesichts dieser Informationsflut sollten wir jedoch nicht übersehen, wie hilfreich die Technologie im Alltag sein kann. Gerade im Content Marketing eröffnet sie viele spannende Optionen. Generative künstliche Intelligenz ist hier längst relevant – insbesondere beim Erstellen, Optimieren und Verwalten von Inhalten.

Weit mehr als Textgenerierung

Viele von uns haben bereits Erfahrungen mit KI-generierten Texten gemacht, teils begeisternde, teils ernüchternde. Es lohnt sich also zu differenzieren und die Bereiche zu identifizieren, an denen KI tatsächlich wertvolle Beiträge leistet. So kann sie bereits beim Erstellen von Produktbeschreibungen nützlich sein, die viele Unternehmen in großer Anzahl benötigen. Die Daten dafür liegen inhouse vor, es bedarf kaum großer Formulierungskünste. Die Redakteurinnen und Redakteure sparen Zeit, indem sie manche wiederkehrenden Aufgaben an die KI delegieren. Im Gegenzug erhalten sie mehr Raum für kreatives und strategisches Arbeiten. 

So bietet sich insbesondere der Bereich Content Marketing als Einsatzbereich für KI an. Mithilfe von generierten Personas lassen sich Zielgruppen definieren und einschätzen. Dieser Fokus macht Maßnahmen effektiver und langfristig erfolgreich.

Wirksames Content Marketing

KI mag nicht immer bzw. nicht auf Anhieb die beste Textqualität liefern. Aber sie bewährt sich unter anderem

  • bei der Themenplanung, indem sie neue Themenbereiche aufzeigt.
  • bei der Strukturierung von Content, was gerade bei längeren Texten interessant ist.
  • bei der Umformulierung von Inhalten, wie etwa der zielgruppengerechten Ansprache (du/Sie) oder Übersetzungen.
  • bei der Recherche wichtiger Keywords und Fragen der Zielgruppen bei Google (was SEO-relevant ist).
  • bei der Ergänzung von Content mit Alt-Texten und Metadaten.
  • beim Erstellen von Social-Media-Content sowie bei Monitoring und Analyse.
  • beim Verfassen von Newslettern durch inhaltliche Inspirationen (Teaser-Texte, Betreffzeilen, Preheader etc.)

Im Marketing-Mix kann KI also einen deutlichen Mehrwert schaffen und Content Marketing Manager entlasten. Zudem bietet die Technologie zahlreiche Ansätze für eine noch zielgerichtetere und damit effiziente Vorgehensweise.

Open Source macht es möglich 

UEBERBIT setzt hauptsächlich Open-Source-Systeme für das Content Management von Plattformen ein – schwerpunktmäßig TYPO3 und Drupal. Gerade im Bereich der künstlichen Intelligenz halten wir die Philosophie der freien Software für unterstützenswert. Technologische Innovationen sollten aus unserer Sicht nicht ausschließlich in den Händen weniger Großunternehmen liegen, sondern auch zugunsten der Qualität dezentral, transparent und unabhängig (weiter-)entwickelt werden.

Sowohl TYPO3 als auch Drupal bringen bereits vielfältige Funktionen mit, die auf KI basieren. In Form von Plugins und Erweiterungen haben die OpenSource-Communities schon hervorragende Arbeit geleistet und Features integriert. Diese machen sowohl Developern als auch Content-Erstellerinnen und -Erstellern mit einer breiten Palette an Möglichkeiten das Leben leichter. 

TYPO3

Wer TYPO3 einsetzt, verfügt über eine ganze Reihe von Erweiterungen (Extensions). Hier einige Beispiele:

  • Mit der TYPO3-Erweiterung nreach lassen sich Bilder automatisch beschreiben und z. B. durch Keywords ergänzen. Die Extension kann Text prüfen und Inhalte hinzufügen.
  • Der t3_cowriter macht die öffentliche Schnittstelle von ChatGPT im Backend von TYPO3 zugänglich.
  • TYPO3 Open AI ermöglicht es, Inhalte automatisch zu erzeugen und zu optimieren und unterstützt bei der SEO.
  • Die AI SEO Helper Extension hilft beim Erstellen von SEO-Metadaten.
  • Mithilfe der Solver Extension lassen sich im Entwicklungsprozess Bugs leichter identifizieren und beheben.
  • Text-Zusammenfassungen sind per News TLDR Extension möglich.
  • Die MK Content AI Extension generiert Bilder und ALT-Texte.
  • Mit zahlreichen Funktionen und Features erleichtert die aktuell veröffentlichte AI Suite die tägliche Content-Arbeit direkt aus dem TYPO3-Backend heraus.

Drupal

Auch für Drupal gibt es spezifische KI-Module, wie zum Beispiel:

  • Open AI: Dieses Modul umfasst verschiedene Submodule, unter anderem Open AI CK und Open AI Content. Open AI CK ist in den Texteditor von Drupal integrierbar. Direkt aus diesem Editor heraus lassen sich Texte erstellen, anpassen, zusammenfassen und übersetzen. Das Modul Open AI Content bietet zusätzliche Tools zur Textanalyse und -anpassung, wie etwa die Analyse von Textfeldern und das Vorschlagen von Taxonomiebegriffen.
  • Augmentor AI bietet Widgets zum automatischen Vorausfüllen von Drupal-Formularen. Das Modul integriert sich in ein breites Spektrum von Programmierschnittstellen (APIs), einschließlich Bild-zu-Text, Sprache-zu-Text, Text-zu-Sprache, Gesichtserkennung und usw. 
  • Neben dem Füllen von Feldern mit KI (Text, Bilder, Audio, Tags etc.) ermöglicht der AI Interpolator die Verkettung vieler KI-Anfragen sowie die Extraktion von Inhalten.

Mehrwert für Redaktion und Marketing 

Unser Team arbeitet selbst in unterschiedlichen Bereichen mit KI – von der Konzeption von digitalen Anwendungen bis zu deren Umsetzung. Unseren Kunden stehen wir unter anderem bei Beratung und Integration von Tools für eine KI-gestützte Redaktionsarbeit zu Seite.

 

Titelfoto: Freepik

Lukas Jöchner, UEBERBIT GmbH

Über den Autor

Lukas Jöchner

Business Development Engineer

Lukas kennt die aktuellen KI-Trends und weiß, an welchen Stellen die Technologie Geschäftsprozesse effektiver macht.